Pflege

Badekappe mit klarem Wasser abspuelenWie bei vielen anderen Dingen die man so besitzt ist es auch nicht verkehrt wenn man seine Badekappe ab und an ein wenig pflegt. Zu mal ist dies wirklich kein großer Aufwand und man kann so auf lange Zeit gesehen wirklich bares Geld sparen.
Die Pflege an sich läuft relativ leicht ab und in nur wenigen Schritten kann man so die Badekappe gute behandeln und es dauert wirklich nur ein paar Minuten.

  1. Nach Benutzung abwaschen
    Sobald man die Badekappe nicht mehr benutzt sollte diese von Außen sowie von Innen mit klarem Wasser abgespült und gereinigt werden. Dies verhindert zum einen dass die Badekappe immer schmutziger wird, wenn man beispielsweise in einem See schwimmt, und zum anderen wird so das aggressive Chlor abgespült und es kann die Badekappe nicht weiter angreifen.
  2. Trocknen
    Am besten ist es wenn man die Badekappe mit einem Handtuch trocknet. Zwar würde es sich empfehlen die Kappe in der Sonne zu trocknen doch falls die Sonneneinstrahlung zu stark werden sollte kann es schon mal passieren dass sich die Badekappe verformt und  nicht mehr brauchbar ist.
  3. Behandlung
    Ab und an kommt es der Badekappe zu gute wenn man diese mit Talkum einreibt, Talkum ist das Magnesium welches auch Turner zum Beispiel am Reck verwenden um die Haut trocken zu halten, dieses hilft der Kappe schön geschmeidig zu bleiben. Notwendig ist dies zwar nicht wirklich, doch wer Talkum zur Verfügung hat kann seine Badekappe damit auf jeden Fall behandeln.

Wie man sieht sind es wirklich nur drei kleine Punkte die dabei helfen die eigene Badekappe lange zu tragen und vor allem diese in einem optimalen Zustand zu erhalten.
Empfehlenswert ist auch noch die Badekappe nicht in direkter Sonnenstrahlung aufzubewahren. Auf Dauer kann dies auch die Kappe schädigen.